Projekt Beschreibung

Downloadbereich

Kontaktinformationen

Produktpräsentation

Firmeninformationen

Übersicht

Herzlich willkommen beim virtuellen Auftritt der DCCV e.V.

Schauen Sie sich um und treten Sie gern mit uns in Kontakt.

Informationen zur Vereinigung

Die Deutsche Morbus Crohn / Colitis ulcerosa Vereinigung (DCCV) e.V. ist der Selbsthilfeverband für die über 400.000 Menschen mit einer chronisch entzündlichen Darmerkrankung (CED) in Deutschland. Umfassende Unterstützung erhalten Betroffene und ihre Angehörigen sowie Ärzt*innen in der zentralen Beratungsstelle der DCCV und von den etwa 80 Ehrenamtlichen, die bundesweit in Landesverbänden und Arbeitskreisen aktiv sind.

Wir bieten ausführliche und verständliche Informationen, unter anderem mit dem Mitgliederjournal Bauchredner sowie dem Internetangebot www.dccv.de. Wir vertreten die Interessen der Menschen mit CED in Politik und Öffentlichkeit und setzen uns dafür ein, ihre Situation zu verbessern. Ein ehrenamtlicher Vorstand aus Betroffenen leitet die DCCV.

Die DCCV unterstützt örtliche Selbsthilfegruppen und organisiert Fortbildungsveranstaltungen für Betroffene, Angehörige, Ärzt*innen sowie Pflegepersonal. In Zusammenarbeit mit Wissenschaftler*innen sowie durch eigene Forschungsförderung bemüht sich der Selbsthilfeverband um die Intensivierung der Forschung und gibt Anregungen für neue Forschungsschwerpunkte.

Der Verband finanziert sich überwiegend durch Mitgliedsbeiträge und erhält weitere Mittel durch Spenden, Förderung der Krankenkassen, Sponsoring und den Zuspruch von Bußgeldern. Der Mitgliedsbeitrag beträgt 60 € pro Jahr und für Familien 80 € pro Jahr. Bitte beachten Sie: bei der Familienmitgliedschaft kann nur ein von CED betroffenes Familienmitglied den Sozialrechtsschutz erhalten. Ein ermäßigter Beitrag kann beantragt werden. Spenden und Mitgliedsbeiträge sind steuerlich absetzbar. Die DCCV hat über 22.000 Mitglieder, ist gemeinnützig sowie wirtschaftlich und politisch unabhängig.

Angebotsvorstellung

Das bietet die DCCV speziell für Kinder, Jugendliche und ihre Familien:

  • Chat for You – Einzel- und Gruppenchats sowie Mailberatung für Kinder und Jugendliche
  • Ferienfreizeit für 11- bis 15-Jährige
  • Treffen für Jugendliche ab 16 Jahren (Arbeitskreis Youngster)
  • Familienseminare und Elternseminare (Arbeitskreis Kind-Eltern-Initiative der DCCV) zum Erfahrungsaustausch zwischen Kindern, Eltern und Fachleuten
  • Bereitstellung von medizinischen und anderen Informationen für junge CED-Patient*innen, u. a. Broschüren und im Internet (www.ced-kids.de, www.dccv.de, auf Facebook und Youtube).
  • Hilfe und Unterstützung bei Sorgen und Problemen, z. B. in der Schule oder mit Freund*innen

Viele ehrenamtlich Tätige arbeiten in sogenannten Arbeitskreisen:

  • Der besonderen Probleme von Eltern betroffener Kinder und Jugendlicher nimmt sich die Kind-Eltern-Initiative der DCCV an.
  • Möglichkeiten zum Treffen und zum gegenseitigen Austausch bieten die Arbeitskreise Youngster und StudiCED.

Warum Mitglied werden in der DCCV:

  • Bei Fragen oder Problemen mit Krankenkassen, Sozial- und Versorgungsämtern, Rentenversicherungsträgern oder Arbeitgeber*innen, steht den DCCV-Mitgliedern der Arbeitskreis Sozialrecht zur Seite.
  • Mitglieder der DCCV erhalten darüber hinaus auch Rechtsschutz vor deutschen Sozialgerichten.

Downloadbereich

Kidsbroschüre „Mein Bauch tut weh!“ 

Literaturliste für Ärzt*innen

DCCV-Mitgliedsantrag

Kontaktinformation