Donnerstag – 15. April 2021

Symposien

12:30 – 13:30 Uhr

Früher Einsatz von Biologika bei CED? Step up vs. Top Down in der Erwachsenen- und Kindergastroenterologie

Step up, Top Down in der Erwachsenengastroenterologie | Carsten Büning, Berlin
Step up, Top Down in der Kindergastroenterologie | Christiane Sokollik, Bern
Welche Strategie für wen: Risikofaktoren/ped IBDahead | Jan Däbritz, Rostock

Update Ernährungstherapie bei Morbus Crohn mit der Crohn´s Disease Exclusion Diet (CDED)
Vorsitz: Stephan Buderus, Bonn

Evolving Role and Strategies with CDED in Crohn´s disease | Arie Levine, Wolfson Medical Center (Israel)
How to optimize the CDED | Rotem Sigall-Boneh, Wolfson Medical Center (Israel)

Multidisziplinäres Thearpiemanagement nach Darmresektionen bei Kindern
Vorsitz: Carsten Posovszky, Zürich

Chirurgische Optionen bei gastroenterologischen Erkrankungen | Lucas M. Wessel, Mannheim
Medikamentöse Therapieansätze bei Kurzdarmsyndrom mit chronischem Darmversagen | Carsten Posovszky, Zürich
Ernährungsmanagement und PE-Optimierung nach einer Darmresektion | Judith Pichler, Wien

im Anschluss Diskussion & Fragen

Freitag – 16. April 2021

Symposien

12:30 – 13:30 Uhr

Neue Entwicklungen im Management der progressiven familiären intrahepatischen Cholestase (PFIC)

Referenten:
Eberhard Lurz, München
Ekkehard Sturm, Tübingen

Manchmal muss es mehr sein – gut ernährten Kindern geht es besser
Vorsitz: Anjona Schmidt-Choudhury, Bochum

Mangelernährung beim hospitalisierten Kind – früh gescreent ist halb gewonnen! | Johannes Spalinger, Luzern
Aus der Praxis: “Zu dünn – zu klein – Mangelernährung hat viele Gesichter” | Carsten Posovszky, Zürich

Morbus Wilson: Wenn eine seltene Erkrankungen ein Gesicht bekommen

Morbus Wilson: Das Chamäleon erkennen | Jean-François Dufour, Bern
Morbus Wilson: Aktuelle therapeutische Ansätze in der Diskussion | Thomas Lang, Starnberg

Mukoviszidose – Eine Krankheit, zwei Blickwinkel
Vorsitz:
Jochen G. Mainz, Brandenburg an der Havel

Referenten:
Holger Köster, Oldenburg
Martin Claßen, Bremen